Gründerzeit-Dreifamilienhaus (332 m² Wfl.) in grüner Villenlage von Seeheim


Besichtigung ohne Wartezeit und Fahrtaufwand? Mit unseren 360°‑Rundgängen erhalten Sie online sofort einen realistischen Eindruck aller Innenräume und des Außenbereichs. Durch die dreidimensionale Darstellung ist es fast so, als seien Sie vor Ort. Den Zugang erhalten Sie zusammen mit unserem Exposé.

Jetzt Zugangsdaten und Exposé anfordern

Galerie

Überblick

Objekt-ID
19340
Objektart
Mehrfamilienhaus
PLZ / Ort
64342 Seeheim-Jugenheim
Grundstücksfläche
1.129 m²
Denkmalschutz
Ja
Wohnfläche
332 m²
Nutzfläche (gesamt)
170 m²
Bezugstermin
nach Absprache
Baujahr
1899
Anzahl WE
3
Zimmer
10
Mögliche Schlafzimmer
7
Anzahl Badezimmer
3
Separate WCs
2
Balkone
3
Terrassen
1
Garagen
3
Carports
2
Vermietet
Nein
Käuferprovision
5,95 %
Preis
2.250.000 EUR

KURZBESCHREIBUNG

- repräsentative Villa mit insgesamt 332 m² Wohnfläche

- Stilaltbau mit zeittypischen Architekturdetails aus der Jahrhundertwende

- darunter Neo-Renaissance-Elemente, Fenstergewände aus Sandstein, Kassettentüren, Holztreppe

- drei abgeschlossene Wohnungen, je eine Wohnung pro Etage

- Wellnessbereich mit Sauna und Whirlpool

- Garage für drei Pkw und Doppelcarport

- Wohnungen im EG und OG auch einzeln erwerbbar

- 1.129 m² großes Grundstück mit parkähnlich angelegtem Garten inklusive Teich

- ruhige und hochwertige Lage in Seeheim

Vierzimmerwohnung (EG):

- Wohnung mit 126,8 m² Wohnfläche

- vier Zimmer zwischen 16,3 m² und 22,9 m²

- moderne Einbauküche mit Esstresen

- hochwertig ausgestattetes Tageslichtduschbad mit Fußbodenheizung

- Parkettfußboden in allen Zimmern

- Gusseisenkamin

- sichtgeschützte Südostterrasse (ca. 36 m²)

- überdachter Balkon (5,9 m²) mit Nordostausrichtung

Dreizimmerwohnung (OG):

- Wohnung mit 117,6 m² Wohnfläche

- drei Zimmer zwischen 16,7 m² und 27,0 m²

- moderne Einbauküche mit Esstresen

- Tageslichtwannenbad mit Fußbodenheizung

- beheizbarer Wintergarten mit Südausrichtung

- Fischgrät-Parkett in allen Zimmern und in der Diele

- Gusseisenkamin

- zwei Balkone (5,9 m²; 4,7 m²) mit Nordostausrichtung

AUSSTATTUNG

Terrassen
sichtgeschützte Terrasse (ca. 36 m²) mit Südostausrichtung
Besondere Bauteile
beheizbarer Wintergarten (17,5 m²) mit Südausrichtung, zwei Dachgauben, Eingangstreppe mit Überdachung
Fenster
weiße Kunststofffenster mit Zweifachisolierverglasung (1999, 2002), Metallfenster (Aluminium eloxiert) mit Zweifachisolierverglasung (1970er)
weiß lackierte Holzfenster mit Zweifachisolierverglasung (ca. 1960), Holzdachflächenfenster mit Zweifachisolierverglasung (1999)
Kellerfenster
weiß lackierte Holzfenster mit Einfachverglasung
Rollläden/Jalousien
manuell bedienbare Holzrollläden, an einem Dachflächenfenster elektrisch bedienbarer Kunststoffrolladen
Haustür
Holztür (Eiche)
Wohnungstür
EG: weiß lackierte Holztür, OG: Holztür (Eiche) mit Kassetten, DG: furnierte Röhrenspantür
EBK
EG: Fronten weiß (Hochglanz) und Kirschbaum, Granitarbeitsplatten, Elektrogeräte von Jan Kolbe (Gas- und Glaskeramikkochfelder, Backofen, Dunstabzugshaube, Geschirrspülmaschine, Kühlschrank, Gefrierschrank)
OG: Fronten weiß (Hochglanz) und Kirschbaum, Granitarbeitsplatten, Elektrogeräte von Jan Kolbe (Gaskochfelder, Grillplatte, Backofen, Dunstabzugshaube, Geschirrspülmaschine, Kühlschrank, Gefrierschrank)
DG: Holzfronten, Laminatarbeitsplatte in Granitoptik, Elektrogeräte von Miele (Glaskeramikkochfeld, Backofen, Dunstabzugshaube, Geschirrspülmaschine)
Sanitäre Einrichtungen
Duschbad (EG): Boden- und Wandfliesen anthrazit, Natursteinwaschbecken schwarz/weiß, großzügige bodengleiche Dusche mit Glasabtrennung, weißes WC; natürlich belichtet
Gäste-WC (EG, Treppenhaus): Terrazzoboden schwarz/weiß, Wandfliesen hellgelb, Sanitärobjekte weiß (Waschbecken, WC); natürlich belichtet
Wannenbad (OG): Bodenfliesen schwarz/weiß (Schachbrettmuster), Wandfliesen weiß (raumhoch) mit Bordüre in Schwarz/Weiß, Sanitärobjekte weiß (Badewanne, Waschtisch mit Unterschrank, WC), Waschmaschinenstellplatz; natürlich belichtet
Gäste-WC (OG, Treppenhaus): Mosaikbodenfliesen schwarz/weiß, Wandfliesen weiß, Sanitärobjekte weiß (Waschbecken, WC); natürlich belichtet
Duschbad (DG): Mosaikbodenfliesen grau/weiß, Wandfliesen blau, Sanitärobjekte weiß (Dusche, Waschtisch mit Unterschrank, WC); natürlich belichtet
Fußbodenbeläge
EG, OG: Parkett (Eiche), Fliesen; DG: Laminat
Innentüren
Holzkassettentüren (teilweise weiß lackiert), Röhrenspantüren (furniert bzw. weiß lackiert)
Innenwandbeläge
Rauputz, Raufaser
Decken
Raufaser, Holzpaneele; teilweise abgehängt und mit Einbaustrahlern
Ausstattung, sonstiges
Wellnessbereich mit Sauna, Whirlpool und Dusche
Elektroinstallationen
Ausführung der Elektroanlage entsprechend den gültigen VDE-Vorschriften (1999); Unterverteilung in den Wohnungen
Sicherheitstechnik
Fenstergitter aus Schmiedeeisen an den Fenstern im Untergeschoss und teilweise im Erdgeschoss, Fenster mit Mehrfach- bzw. Pilzkopfverriegelung
abschließbare Fenster im Dachgeschoss, Türsprechanlage
durchgeführte Sanierungs- /Renovierungsmaßnahmen
2015: Anlegen des Gartenteichs, Errichtung des Carports; 2014: Einrichtung des Wellnessbereichs inkl. Verlegen einer Fußbodenheizung (elektrisch betrieben)
2008: Modernisierung des Bades mit Verlegen einer Fußbodenheizung (wasserführend) im EG, Legen einer Drainage am Kellerabgang und der Heizungskellerwand
2005: Einbau der Glasabtrennung im Treppenhaus (Windfang)
2003: Legen des Gasanschlusses ins EG- und OG, Einbau der Einbauküchen und Montage der Gusseisenöfen im EG und OG

ENERGIE

Energieträger
Gas
Hinweis
Energieausweis nicht erforderlich
Dämmung Dach
Zwischensparrendämmung (Mineralwolle, ca. 15 cm)
Dämmung Kellerdecke
Nein
Dämmung warmwasserführende Leitungen
ja

INSTALLATION UND ANSCHLÜSSE

Heizung
Gaszentralheizung (Buderus Loganagas G204, Baujahr ca. 1985)
Heizkörper
Rippenheizkörper, Flachheizkörper, Handtuchheizkörper
sonstige Heizsysteme
wasserführende Fußbodenheizung (Bad EG), elektrische Fußbodenheizung (Wellnessraum UG, Bad und Wintergarten OG), zwei Eisenöfen (Dielen EG, OG)
Wasserinstallation
Aluminiumverbundrohre (überwiegend erneuert 1999, 2008, 2014)
Warmwasserbereitung
zentral über die Heizungsanlage (Warmwasserspeicher Buderus Logalux SU, 160 Liter Fassungsvermögen, Baujahr 2008)
Regenwassernutzung
Zisterne (10.000 Liter Fassungsvermögen) zur Gartenbewässerung
Elektroinstallationen
Ausführung der Elektroanlage entsprechend den gültigen VDE-Vorschriften (1999); Unterverteilung in den Wohnungen
Hausanschluss TV
Kabelanschluss
Hausanschluss Telefon/Internet
Kabelanschluss

GEBÄUDE

Garage
Garage mit Grube und Stellmöglichkeit für drei Pkw, Carport mit Stellmöglichkeit für zwei Pkw
Bauweise
Massivbau
Innenwände
ausgemauertes Fachwerk (10 cm - 30 cm)
Außenwände
Mauerwerk (24 cm - 48 cm)
Fassade
Putz mit weißem Außenanstrich, Fenster- und Türöffnungen mit rotem Sandstein eingefasst, weiß bzw. rot lackierte dekorative Holzelemente (Modernisierung 1999)
Treppenhaus
im Eingangsbereich Terrazzoboden, Windfangabtrennung aus Glas, originale Holztreppe mit Linoleumbelag und gedrechseltem Geländer (rot/weiß lackiert), Raufaserwandbeläge
Kelleraußenwände
Ziegelsteine (47 cm - 55 cm)
Kelleraußentreppe
massive Kelleraußentreppe
Kellerboden
Beton, Fliesen im Wellnessbereich
Dachform
Walmdach
Dach-Unterspannbahn
Ja
Dacheindeckung
Natur-Schiefer (Eindeckung 1999)

WEITERE FLÄCHEN UND MAßE

Raumhöhe
UG: 2,56 - 2,82; EG: 2,49 - 3,33; OG: 2,58 - 3,13; DG: bis zu 4,00 (Schrägen)
Nutzfläche Keller
83 m²
Nutzfläche Dachgeschoss
27 m²
Kniestockhöhe
0,47 - 1,17 m
Nutzfläche Garage
61 m²

GRUNDSTÜCK

Grundstücksausrichtung
Nordwest
Grundstückstyp
Mittelgrundstück
Grundstücksform
länglich
Grundstücksfront
19 m
Grundstückstiefe
60 m
Garten/Vorgarten
eingewachsener Garten (Nordwestausrichtung) mit Teich und reicher Pflanzenvielfalt
Bepflanzung
Laubbäume, Kirschlorbeer, Efeu, Gräser, Holunder, Rosmarin, Farn, Rose, Flieder, Hortensie, Rhododendron etc.
Zuwegung/Hof
Feinkies, Betonplatten
Einfriedung
Metallzaun
zusätzliche Bebaubarkeit
Anbau in nordwestliche Richtung ggf. möglich

LAGE

Lage in der Region

Seeheim-Jugenheim liegt im südlichen Teil des Landkreises Darmstadt-Dieburg.

Die nächstgelegenen Städte sind im Norden Darmstadt (15 km, ca. 25 Autominuten) und Frankfurt (46 km, ca. 50 Autominuten) sowie im Süden Mannheim (53 km, ca. 50 Autominuten).

Anbindung an den Straßenverkehr: Anschlussstelle zur A 5 (8 km, ca. 10 Autominuten), Anschlussstelle zur A 67 (14 km, ca. 15 Autominuten), Bundesstraße 3 (3 km, ca. 7 Autominuten).

Der internationale Flughafen Frankfurt ist 40 km entfernt und in ca. 30 Autominuten erreichbar.